Erstes Zeltlager unsere JF


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Samstag den 15. 7. 2017 auf den Sonntag den 16. 7. 2017 verrichtete die JF Bortfeld ihr erstes kleines Zeltlager.
Hinter dem Gerätehaus wurde ein großes Zelt aufgebaut, wo die Jugendlichen die Feldbetten aufstellten und sich ihren Schlafplatz einrichteten.

Um 14 Uhr ging es offiziell los.
Zu Beginn wurde sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt, um die Zeit bis zum Abendbrot gut zu überstehen.
Denn nachdem die Jfler Wünsche für den Dienstplan des nächsten Halbjahres aufschrieben, ging es los mit dem beliebten Spiel "Die Jagd nach Mr. X" auch bekannt als "Scotland Yard".
Hier suchten zwei Gruppen Mr. X im ganzen Dorf, und fanden ihn auch schließlich im Gerätehaus auf dem Dach eines der Löschfahrzeuge.

Gegen Abend bereiteten alle zusammen das Abendbrot vor. Es gab Bürger mit Pommes.
Dann machten sich die Jugendlichen auf den Weg, um Stöcker für das Stockbrot zu sammeln.
Über dem Feuerkorb wurden dann fleißig Stockbrote gemacht, bevor dann die Nachtwanderung began.

Die Jugendlichen mussten wärend der Nachtwanderung mehrere Aufgaben lösen, die vor Allem zur Teambildung beitragen sollten.
Nachdem die Strecke über Feldwege und Waldwege erfolgreich zurückgelegt wurde, wurde auch noch ein Schatz gefunden, der die Jugendlichen mit einigen Snacks für den Rest des Abends versorgte.
Nach der Rückkehr ins Gerätehaus wurde sich noch ein wenig an den Feuerkorb gesetzt, bevor dann alle Beteiligten in die, recht kurze, Nachtruhe gingen.

Am nächsten Morgen wurde dann gemeinsam aufgeräumt und das Frühstück vorbereitet, wo dann auch die Familien herzlich eingeladen wurden.
Nach dem Frühstück galt das erste Zeltlager der JF Bortfeld offiziell als beendet.

Auf diesem Wege möchte sich die JF Bortfeld gerne bei der Landbäckerei Sander bedanken, die kostengünstig Brötchen zur Verfügung stellte, dem Hof Lampe, der kostenlos Eier und Zwiebeln stellte, der JF Wendeburg, von der das Zelt und die Feldbetten stammen, sowie allen Anderen, die bisher für die JF Bortfeld gespendet haben.
Vielen Dank, für eure Unterstützung!